Alle Artikel in: Brandenburg

Soße?

Brandenburg / Skizze / Stadt und Land

„Wat wollnse?“ „Pommes bitte.“ „Soße?“ „Curry.“ „Hamwa nich.“ „Dann Majo?“ „Auch nicht.“ „Was haben sie denn?“ „Ketchup.“ „Dann Ketchup.“ „Name?“ „Egal.“ „Deiner, Kleine.“ „Nora.“ „Ich bin der Maik. Weißt ja wie das Leben spielt.“

septembermelange

Brandenburg / Stadt und Land / Workshop / Worte zur Woche

SPD-Urgesteinen auf dem Flur begegnen, übermüdet mit Pendlern am Bahnhof stehen, bei Z2X zu teures Streetfood essen, Themen finden, Twitter aufgeben, duzen (jeden), schlafen in der S7 so viel Glück, Kantinengespräche, zu viel Gin in der Ankerklause, zu viel American Spirits im Ohm, Grad 6 klettern, Korrekturdurchläufe, Wahlangst, Internetkids träumen von Woodstock septembermelan, 16 kg Äpfel, Backen mit Gasherd Endlich wieder auf den See gucken.

(O)

bonjour tristesse / Brandenburg / Slubfurt

Im Osten Brandenburgs, da ist der Wald so kirchenstill. In Zugabteilen liegen schlafende Studenten mit selbstgestrickten Beanies und übergroßen Tupperdosen voller Couscous-Salat. In den Zugtoiletten liegen kleine Flaschen Hasenpfeffer neben dem Seifenspender:  Fast so schön wie der Frühstückskorn im Edeka.

Wohnen, wo andere Urlaub machen

Brandenburg / Dorffunk / Kampf der Kulturen / Stadt und Land

In einem Ort in Brandenburg ist der Mann, der täglich die Pendler mit der Fähre über die Havel bringt und jedem einen Schwenk erzählt, der zweitwichtigste Lokalpolitiker. Liberale Akademiker, Tatortregisseure und rechte Heimatschützer treffen sich im Bioladen. Manche Villen wurden mit unterschlagenem Geld aus der Obdachlosenhilfe bezahlt. Jeden Neubürger begrüßt die Bürgermeisterin (CDU) mit einem Brief, welcher die Innovationskraft des Ortes im Ganztagsschulbereich unterstreicht. Wildschweine fressen Krokuswurzeln aus den Gärten. Der Ausblick vom Steg ist ein Traum. Nebenan hatte Goebbels ein Sommerhaus.

Morgens in Brandenburg

Brandenburg / Dorffunk

Das Fell des Hundes ist schmutzig und er hat ein trübes Auge. Seine Leine ist an einer Straßenlaterne befestigt. Die Kinder versuchen immer wieder ihn zu streicheln, aber er schnappt sobald sie ihm zu nahe kommen. Die Pullover der Kinder sind fleckig und ausgeblichen, sie tragen kurze Hosen. Ein Mädchen mit langen roten Haaren hält eine Zigarette zwischen den Fingern, sie flucht sobald der Hund sich ihr nähert. Vor mir an der Kasse legt ein […]